SVK-Ausklangregatta 2019 mit Fördecupwertung

Ausklang-Regatta 2019

Ausklang-Regatta 2019

Am 29.09.2019 fand die SVK-Ausklang-Regatta statt. Bei leicht drehenden Winden aus SSW zwischen 4 und 6 Beaufort und reichlich Wasser von oben war dies eine anspruchsvolle Veranstaltung. Gesegelt wurden drei Rennen auf einem relativ kurzen up-and-down-Kurs. Bemerkenswert war der erste „fliegende“ Start: Da die Is-Was als Startschiff am Anker vertrieb, wanderte die Startlinie während des Starts deutlich nach Lee aus. Der Erste Platz ging an Thorsten Dmoch mit seiner Shipman 28, der zweite an Martin Menzner mit einer J22 und den dritten belegte unser Clubkamerad Holger Rövensthal mit seiner Albin Express. Der letzte Platz wurde dieses Mal Erich und seiner Juju von einer Mannschaft des KYC weggeschnappt. Die Ausklang-Regatta zählt auch zum Fördecup (http://www.foerdecup.de). In der Fördecup-Gesamtwertung belegte Thomas Katscher mit seiner First 300 Spirt „Smile“ den dritten Platz, Björn Bardowieck mit seiner Hallberg Rassy 29 „early bird“ den sechsten Platz und Bodo Krause-Traudes mit seiner Maxi 909 „sula nebouxii“ den 21 Platz. Nach diesem auch körperlich anstrengenden Rennen waren sich hinterher alle 13 gestarteten Boote einig: Was soll man bei Schietwetter auch sonst Besseres machen, als Regatta zu segeln. Vielen Dank an alle, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben: Unserem Regattawart Holger Zemke für die Organisation, Hubert Miehe für die Regattaleitung, Tim Stegmann für´s Startschiff und vor allem Till Hinrichs und Aschti Chonk für das Tonnenlegen bei diesem Mistwetter auf dem kleinen Schlauchboot.

Lars Mücke