Corona-Update 04.01.2022

Corona-Update 04.01.2022

Liebe Vereinsmitglieder,

die schleswig – holsteinische Landesregierung hat Änderungen der Corona-Bekämpfungsverordnung beschlossen und eine konsolidierte Lesefassung veröffentlicht.  Die Landesverordnung ist mit Änderungen vom 17. und 23. Dezember 2021 sowie 03. Januar 2022 am 04. Januar 2022 in Kraft getreten. Sie hat zunächst bis einschließlich 18. Januar 2022 Gültigkeit.

Die Änderungen:

  • Die Kontaktbeschränkungen von maximal zehn Personen gelten auch im öffentlichen Raum.
  • Die maximale Teilnehmerzahl bei Veranstaltungen wird auf 50 (Innenbereiche) bzw. 100 Personen (außen) begrenzt. Ausgenommen sind Veranstaltungen, bei denen sich die Zuschauerinnen und Zuschauer überwiegend passiv verhalten und feste Sitzplätze haben – beispielsweise Konzerte, Vorträge, Lesungen, Theater- und Kinovorstellungen. Dort müssen die Gäste allerdings eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.
  • Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung wird grundsätzlich für alle Innenbereiche empfohlen, in denen sich mehrere Personen aufhalten, die nicht demselben Haushalt angehören.
  • Tanzveranstaltungen müssen den zuständigen Behörden angezeigt werden. Für Diskotheken und Bars gelten weiterhin die 2Gplus-Regel und Maskenpflicht – der erforderliche Test muss allerdings ein PCR-Test sein, der nicht älter als 24 Stunden sein darf. Auch hier ist die Zahl der gleichzeitig anwesenden Gäste auf 50 begrenzt.
  • Bei Versammlungen sowie rituellen Veranstaltungen von Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften gilt: Ein Verzicht sowohl auf die vorgeschriebenen Abstände im „Schachbrettmuster“ als auch auf eine Mund-Nasen-Bedeckung ist nur noch dann möglich, wenn in Innenräumen maximal 50 Personen teilnehmen und diese die Anforderungen aus „2G“ erfüllen. Nehmen mehr als 50 Personen unter Einhaltung der „2G“-Vorgabe teil, ist von den Teilnehmenden weiterhin eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. In Außenbereichen ist bei Versammlungen und rituellen Veranstaltungen eine Teilnehmerzahl von mehr als 100 möglich, es ist dann aber eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
  • In Einrichtungen der Pflege und der Eingliederungshilfe müssen Besucherinnen und Besucher Masken der Standards FFP2, FFP3, N95, KN95, P2, DS2 oder KF94 tragen.

Daher gilt auch weiterhin im SVK-Vereinsheim die 2G-Regelung für den Zutritt zum Vereinsheim, zur Vereinsgastronomie und auch für SVK-Veranstaltungen. Bitte achtet auf die AHA-Regeln: Abstand – Hygiene – Alltagsmaske. Eine Mund-Nasen-Bedeckung ist in den Innenräumen des Vereinsheim zu tragen. 

Bei Veranstaltungen der SVK z.B. Schippertisch sind nach derzeitiger Regel max. 50 Personen in Präsenz zugelassen, die die 2G-Regel erfüllen müssen. Deshalb werden die Schippertische als Hybrid-Veranstaltung (Präsenz und Video) durchgeführt. Es bleibt aber abzuwarten, ob es weitere Verschärfungen der Verordnung gibt, die sich dann auch auf SVK-Veranstaltungen auswirken.

Hygienekonzept

Ein Hygienekonzept ist generell zu erstellen bei:

  • Sportausübung (indoor)
  • Sportwettbewerben
  • Veranstaltungen

Registrierung mit Corona-Warn-App möglich

Einrichtungen mit Publikumsverkehr müssen als Angebot für die Gäste einen QR-Code für die Registrierung mit der Corona-Warn-App des Robert Koch-Instituts bereitstellen. Dies gilt auch für Veranstaltungen. Die Registrierung ist freiwillig.

Überprüfung Impf-, Genesenen- oder Testnachweis

  • §4 Absatz 4 Nr. 1a regelt, dass der Impf-, Genesenen- oder Testnachweis für alle Personen ab 16 Jahren mit einem gültigen amtlichen Lichtbildausweis überprüft werden muss, um nachvollziehen zu können, dass die Person auch diejenige Person ist, die den Nachweis vorzeigt, es sei denn, er oder sie ist dem Sportstättenbetreiber oder der Sportstättenbetreiberin persönlich bekannt. Zudem muss, soweit der Nachweis mittels QR-Code erfolgt, dieser mit der CovPass Check-App des Robert Koch-Instituts überprüft werden.

Testpflicht/Vorlage eines negativen Testergebnisses

  • Gültig sind Antigen Schnelltests (nicht älter als 24 Stunden) oder PCR-Tests (nicht älter als 48 Stunden). Der Nachweis ist in verkörperter (schriftlicher) oder digitaler Form vorzulegen.
  • Ebenfalls gültig sind die sog. Selbsttests. Die Schutzmaßnahmen-Ausnahmeverordnung (SchAusnahmVO) verlangt im Wortlaut, dass der Test vor Ort unter Aufsicht desjenigen stattfindet, der der jeweiligen Schutzmaßnahme unterworfen ist. Dies wäre z.B. der gastgebende Sportverein.
  • Eine Testpflicht gilt nicht für Kinder bis zu ihrer Einschulung.
  • Eine Testpflicht entfällt bei Vorlage eines anerkannten Immunisierungsnachweises (vollständige Impfung oder Genesung)

Wir hoffen, dass ihr Verständnis habt, dass auch wir als SVK gehalten sind die Landesverordnung zu erfüllen. Bitte haltet euch daher an die geltenden Bedingungen.

Den direkten Link zu den für Schleswig-Holstein geltenden Regelungen findet ihr hier.

Eine konsolidierte Lesefassung der Ersatzverkündung des Landes Schleswig-Holstein  findet ihr unter:

https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/Erlasse/2021/211223_LF_Corona-BekaempfungsVO.html

Laufende Neuigkeiten werden außerdem vom Landessportverband Schleswig-Holstein und auch von der Sportboothafen GmbH veröffentlicht:

https://www.lsv-sh.de/corona/

Bleibt bitte gesund!

Euer Vorstand der SVK e.V.